Der Bildhauer Walter Huser
beim Versetzen einer Grabplatte für seinen Freund Charles Müller im Cimetière von Le Havre.
1928 wollte Walter Huser nach Kanada auswandern. Ein Freund, Charles Müller, Schiffselektriker in Le Havre, sollte ihn begleiten. Aber er wanderte nicht aus, obwohl er das Visum hatte. Als Charles Müller später starb, schuf Huser eine Grabplatte für seinen Freund und versetzte sie in Le Havre. Zu seinem Stift: "Ich zahle dir die Reise, wenn du mitkommst und mir hilfst".